Bratapfel mit Maronen-Füllung

Yoga Adventskalender

Freue dich täglich auf tolle Gewinne in unserem Yoga-Adventskalender: nachhaltige Yogawear, waschbare Yogamatten, Festival Tickets, ein super schönes Citybike von Diamantrad und vieles mehr. So macht warten auf Weihnachten gleich noch mehr Spaß.

Bratäpfel schmecken nach Kindheit, nach Geborgenheit, nach Liebe und dem guten Gefühl etwas Warmes in den Magen zu bekommen, wenn es draußen stürmt und windet. Ayurveda-Köchin Andrea Hafenmayer hat uns dieses herrlich leckere Rezept von Bratapfel mit Maronen-Füllung verraten.

Zutaten für 6 Bratäpfel:

– 6 Äpfel  (z.B. Boskop, Topaz)
– 100g gekochte Maronen
– 50 ml Sahne; vegan: Sojasahne
– 50 ml Wasser
– 1 Zitrone
– 2 – 3 cm großes Stück Ingwer
– ¼ TL Zimt
– 2 Nelke
– 3 Kardamomkapseln
– 2 EL Ghee; vegan: Margarine

Zubereitung für den Bratapfel mit Maronen-Füllung:

Bratapfel mit Maronen-Füllung

Die Sahne mit Wasser aufkochen, Maronen hacken und zugeben und alles auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die Masse pürieren. Inzwischen die Zitronenschale abreiben, den Ingwer reiben sowie die Nelken und die Samen des Kardamom mörsern. Alles zusammen mit dem Zimt zur Maronenmasse geben und abschmecken. Den Backofen auf 220° Umluft anheizen. Die Äpfel ausstechen und mit der Masse füllen. In eine mit Ghee ausgepinselte, ofenfeste Form geben und das restliche Ghee über die Äpfel träufeln. In den Ofen geben und je nach Apfelsorte 15 bis 25 Minuten backen. Genieße den Bratapfel mit Maronen-Füllung nach Belieben mit leicht angeschlagener Vanille- oder Zimtsahne.

Wenn du ein richtiger Maronen-Fan bist, dann probier doch auch mal die leckere Rosenkohl-Kastanien-Pasta.

Apropos Ghee: Im Winter, wenn Minustemperaturen, Heizungsluft und Erkältungen unseren Organismus strapazieren, ist Ghee ein wertvolles Kosmetikum: Seine pflegenden Eigenschaften bewähren sich besonders bei spröden Lippen. Massiert man es abends flüssig in die Nase, beugt es Sinusitis vor und fördert einen gesunden Schlaf.

Noch mehr vegane Rezepte findest du auf veganworld.de


Die Idee für das Rezept stammt von Ayurvedaspezialistin Andrea Hafenmayer, die in dem wunderschöne Haus der Achtsamkeit Osterloh im oberbayerischen Teisendorf als  Köchin und Kochteamleitung arbeitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

28. Im Rhythmus des Mondes

Johanna Paungger-Poppe teilt ihr altes Wissen über den Mondkalender In dieser Folge „YogaWorld Podcast“ geht‘s um sehr altes, aber dafür...

Die Redaktion testet: CUDU Stone & ORIGIN Oil

Was gibt uns Halt in einer so unsicheren Zeit wie dieser? Ob voranschreitender Klimawandel, 5G, Kriege oder Zukunftsängste. Viele...

YogaWorld Adventskalender 2022

Advent, Advent ...Endlich ist sie da, die wunderbare Weihnachtszeit! Freue dich täglich auf tolle Gewinne in unserem Yoga-Adventskalender: nachhaltige...

Die Redaktion testet: Atmen mit dem Moonbird

Die Atmung ist unser mächtigstes Instrument, um Stress und Ängste abzubauen. Einfache, kurze Atemübungen wirken wie ein Reset-Knopf für...

Wintersuppen: Heißes für die kalte Jahreszeit

Wintersuppen und Eintöpfe sind genau das, wonach unser Körper gerade verlangt. Wir haben euch unsere Lieblingsrezepte für kalte Tage...

YogaWorld Podcast-Folge 028: Johanna Paungger-Poppe über den Rhythmus des Mondes

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

Pflichtlektüre

Tipico italiano & bio: Mit LaSelva das Leben genießen

Macht euch die grauen Wintertage zum kulinarischen Hochgenuss: Im...

Fusion FlowYoga® Ausbildung von Kim Kassandra und Mark Schmid von Yogimobil®

Bist du neugierig auf Yoga & shamanic Fusion? Dann...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps