Stephanie Kohns

0
602

Swadhyaya heißt wörtlich „in uns selbst hineingehen“, es ist die Selbstbeobachtung und die Selbstanalyse:
Wer ist das eigentlich, den wir „Ich“ nennen?
Was macht mich zu der Person, die ich (scheinbar) bin?
Welche Rolle spiele ich?
Was denke und fühle ich?
„Viele solcher Fragen schwirrten bewusst, unbewusst oder auch nicht beachtet in mir. Auf der Suche nach Antworten probierte ich dieses und jenes aus. Als ich dann ab und an verschiedene Yogastunden besuchte, merkte ich, es läßt mich zu mir kommen, zu meinem „Ich“, was ich „Ich“ nenne. Yoga gibt mir das Gefühl zu mir zu kommen, beantwortet viele Fragen und läßt mich bei mir sein. Da mich dieses Gefühl so begeistert und glücklich macht, möchte ich es gerne mit anderen teilen und weitergeben.
Nach einem Jahr Swadhyaya habe ich mich entschlossen die Yogalehrerausbildung bei Annette in der YogaKitchen zu starten, und bin dankbar, bei so tollen Lehrern lernen zu dürfen! Ich freue mich, wenn ich Dich bei Deiner Selbsterforschung auf der Matte begleiten und unterstützen darf. Vielleicht findest Du ja auch über den Yoga einen Weg zu Dir und Deinen Antworten!“

TEILEN
Vorheriger ArtikelYogaKitchen
Nächster ArtikelSandra Unger